Photodynamische Therapie / PDT

Aktinische Keratosen sind lichtbedingte Schädigungen der Oberhaut, die sich in sicht-und fühlbaren Verhornungsstörungen äußern. Sie treten vor allem an sonnenexponierten Arealen wie Gesicht, Handrücken, Unterarmen und unbehaarter Kopfhaut auf. Basalzellkarzinome (Basaliom) sind die häufigste Form von Hautkrebs. Sie zerstören die Haut und benachbartes Gewebe; je nach Aussehen, Ort und Dicke unterscheidet man knotige und flächige Typen. Auch hier gehäuftes Auftreten an sonnenexponierten Arealen, aber auch an anderen Körperstellen.

Eine neue Behandlungsmöglichkeit von Vorstufen und bereits bestehendem Stachelkrebskarzinom sowie oberflächlichen Basalzellkarzinomen stellt die Photodynamische Therapie (PDT) dar.

Die Photodynamische Therapie zeichnet sich durch gute Wirksamkeit bei sehr guten kosmetischen Ergebnissen aus, eine Narbenbildung wird größtenteils vermieden.
Bei der PDT wird die Kombination aus einem speziellen Wirkstoff (Aminolävulinsäure) und kaltem Rotlicht eingesetzt.
Durch Einwirken des Wirkstoffes wird das veränderte Gewebe lichtempfindlich gemacht, anschließend mit Rotlicht belichtet und nach ca. 1 Woche abgestoßen.

Praxis für Dermatologie und Lasertherapie

Neumerler Weg 5
D – 56859 Bullay a.d. Mosel
Tel. (0 6542) 2030
Fax (0 6542) 1571
derma@olbing.de
www.olbing.de 

 

Laserinstitut für Aesthetische Hautbehandlung

Burg Arras
56859 Alf a.d. Mosel
Tel. (06542) 90 00 80

derma@olbing.de
www.olbing.de